02.09.15

TRAVEL: Reisebericht Thailand 2015 Part II




Hallo ihr Lieben,

hier ist nun Part 2 meines Reiseberichtes :)...

Nach einer Woche Bangkok zog es uns weiter Richtung Norden. Von Bangkok aus sind wir mit dem Nachtzug nach Chiang Mai gefahren, was definitiv ein Erlebnis war! Wir haben mit allem gerechnet aber letztlich war die Reise komfortabler als gedacht, verhungert ist man im Zug auch keinesfalls. Auch alle anderen Gäste waren leise und angenehm, sodass ich super schlafen konnte und von der langen Fahrt gar nichts mitbekommen habe. Wer also günstig reisen möchte, kann das mit einem der Nachtzüge tun. Die 14stündige Fahrt hat ca. 45€ gekostet. Man sollte nur einplanen, dass der Zug auch gern einmal 4h zu spät kommt! Wir hatten allerdings Glück und sind überpünktlich losgefahren(wir hatten eine Verspätung eingeplant und haben den Zug gerade noch so erwischt!). Morgens um 8 wartete dann schon unser Fahrer auf uns(dessen Namen wir bis heute nicht kennen...)

  
Für die 1wöchige Rundreise im Norden haben wir uns einen Guide gebucht. Wir selber wollten nicht Auto fahren und da viele Thais kein Englisch sprechen, war uns das definitiv lieber. Außerdem hat man so vor Ort immer einen Ansprechpartner und kann denjenigen nach Lust und Laune alles fragen. Egal ob es um Obstsorten, Gebräuche oder Verhütung in den Bergdörfern geht. Ohne Guide hätten wir nicht so viel über die thailändische Kultur erfahren, das steht fest. Außerdem konnten wir auch zusätzliche Programmpunkte einbauen. Wir haben spontan eine thailändische Dorfschule besucht, ein sehr armes Dorf und noch weitere Märkte, die abgelegen waren und Produkte boten, die ich sonst nirgends gesehen habe.


Alle Programmpunkte aufzuzählen wäre zu viel des Guten aber ihr könnt euch gern bei SiamSun informieren. Nur ganz kurz vielleicht: Wir haben Tempel besucht, ein Bergdorf, sind Floß und Longtail-Boat gefahren, haben eine Tropfsteinhöhle besucht, Reisfelder...
Im Übrigen hat mich bereits in der ersten Woche eine dicke Erkältung erwischt, die sich bis kurz vor Urlaubsende hinzog. Aber auch in dem Bezug war es gut einen Guide zu haben(übrigens eine deutsch sprechende Thailänderin!), denn sie konnte genau übersetzen welche Medikamente ich benötigte. Ich habe Klimaanlagen einfach noch nie vertragen…


Meist waren wir gegen 17 Uhr spätestens im Hotel und haben später auf den Nachtmärkten gegessen. In Chiang Mai war zufällig Fruit Festival und wir waren uns einig, dass wir wahnsinniges Glück hatten genau in dieser Woche dort zu sein als es stattfand, denn was wir dort kulinarisch erlebt haben war einfach nur fantastisch! Und günstig! Zusammen mit dem Sonntagsmarkt war das Areal so umfassend, dass wir es in 4h nicht geschafft haben einmal alles anzusehen! Die Hotels waren durchweg großartig und vom Standart her schon fast zu luxoriös für uns Umherreisende ;). Wir hatten grundsätzlich ein Zimmer am Pool.

 

Ihr solltet definitiv Pad Thai essen, oder auch Pad See ew, was ich fast noch lieber mag. Außerdem definitiv Mango mit (black) sticky rice in Massen, sowie Cocospancakes. Meine Freunde haben fast jeden Tag einen Rottee/Roti gegessen. Das ist eine Art dünner Crepe, der klassisch mit Banane gefüllt wird und am Ende eine großzügige Portion Kondensmilch abbekommt. Mir war der allerdings zu fettig. Auch richtig gern mochte ich die gefüllten Knödel, die man in fast jedem Seven bekommt. Oh, und gefüllte Reissnacks, die mit Seetang umwickelt sind. Ähnlich wie Sushi aber größer und dreieckig! Haltet Ausschau! ;)

Und demnächst folgt Part III ! Freut euch drauf!

30.08.15

TRAVEL // Reisebericht Thailand 2015 Part I



(Die Bildqualitäten variieren etwas, da ich einige Bilder mit meinem Handy aufgenommen habe.)

Hallo ihr Lieben!
Selbstverständlich möchte ich nicht nur über Thailands Beauty-Welt posten, sondern auch über meine Erlebnisse und Tipps und Tricks mit euch teilen, die bei einer Reise in Thailand durchaus hilfreich sind und die wir selbst gern eher gewusst hätten!

Zunächst einmal, ich war ganze 3 Wochen dort, zusammen mit Freunden. Wir haben uns die Reise individuell zusammengestellt aber komplett im Reisebüro gebucht. Im Nachhinein eine wirklich gute Idee, denn wir haben auch alle Transfers zu den Hotels etc. gebucht, was uns das Reisen sehr erleichtert und vor allem sehr viel Zeit gespart hat. Und Nerven! Es gab keinerlei Probleme. Alles hat geklappt wie am Schnürchen.


Wir wollten so viel wie möglich vom Land sehen aber auch genug Zeit haben um zu entspannen. Daher haben wir uns entschieden in Bangkok zu starten. Dort waren wir 1 ganze Woche in einem super Hotel(Rembrandt).
Wir haben nur 2 Tagesausflüge mitgemacht und uns sonst selbst in Bangkok mit Shopping, Sightseeing und relaxen am Pool beschäftigt. Ich habe mich außerdem mit einem anderen Freund getroffen, der extra aus Taiwan kam. Wir haben uns die Nächte mit Bier, Heuschrecken-Snacks und Barbesuchen um die Ohren geschlagen. Was damit endete, dass er Hausverbot in der wohl coolsten Bar der Welt bekam und wir 1 Woche lang voll mit Glitter waren. Aber das ist eine eigene Story ;)




Fun fact(so halb):
Wusstet ihr eigentlich, dass es in Thailand Sperrstunden gibt, in denen kein Alkohol verkauft wird? Alkohol kann nur zwischen 11 und 14Uhr, sowie 17-24 Uhr gekauft werden. Aber es gibt immer einen Seven Eleven oder Family Markt, der es illegal verkauft. ;) Einfach die Einheimischen fragen, die auch nach 24 Uhr noch mit einem Bier an der Straße stehen. Die helfen gerne weiter und euch wird das Bier im Seven durch den Kühlschrank hindurch gereicht. Creepy!


Natürlich sind wir auch Tuk Tuk gefahren obwohl man das nicht sollte und man hat versucht uns eine überteuerte Bootsrundfahrt aufzuquatschen. Lasst euch niemals darauf ein. Es gibt Wassertaxen, die euch für 15 oder 40 Baht von A nach B bringen! Die Bootsfahren, die man den Touristen andrehen möchte, kosten um die 2500 Baht! Fahrt übrigens auch nur mit einem Taxi, das nach Taxameter fährt, denn die Festpreise, die die Fahrer gerne ausmachen sind teilweise 5mal höher! Einmal haben wir 300 Baht für eine Strecke als Festpreise bezahlt, danach nur noch 70 Baht für den gleichen Weg!

Adressen, die zu empfehlen sind



Weiter gehts im nächsten Post mit unserer Tour durch Nord-Thailand.  In Nord-Thailand haben wir uns besonders viel angesehen. Im dritten Post gehts dann um die Woche auf Kho Tao. Ich freue mich jetzt schon! ♥

23.08.15

BEAUTY // Review BH Cosmetics Forever Glam - Palette



Hallo ihr Lieben,
Bevor ich in den Urlaub gefahren bin war klar, dass ich nicht besonders viel Make up einpacken würde.
Bei hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen, die um die 30-37 Grad liegen ist es wenig sinnvoll viel davon einzupacken, denn die Wahrscheinlichkeit, dass man es überhaupt benutzt ist nicht besonders hoch. Ganz ohne im Gepäck wollte ich dann allerdings doch nicht fahren und daher war ich auf der Suche nach einer All in one-Palette. Teuer sollte sie auch nicht sein. Google spuckte zuverlässig  und schnell die Paletten von BH Cosmetics aus und ich war nach der Sichtung einiger Swatches sofort angetan. Ein riesiger Pluspunkt ist der wirklich große Spiegel in der Palette! Ich habe keinen Reisespiegel und glücklicherweise kann ich mir diese Anschaffung jetzt auch sparen.  Für je knapp 10€(beide Paletten waren im Angebot) habe ich sofort 2 Paletten bestellt. Die Forever Nude Palette und die Forever Glam-Palette. Leider musste ich wegen des Poststreiks ganz 4 Wochen auf sie warten und dann wurden mir versehentlich 2 der Forever Nude-Paletten gesendet. Sehr ärgerlich. Da ich am nächsten Tag in den Urlaub gefahren bin, konnte ich die überflüssige Palette leider nicht zurücksenden. Zumindest konnte ich aber eine davon mit in den Urlaub nehmen. Ich versuche euch diese auch noch vorzustellen, allerdings ging leider der Spiegel bei der Rückreise kauptt und ich muss ihn erst einmal entfernen.

Nach der Heimreise habe ich mich direkt an den Kundenservice von BH Cosmetic gewendet und noch am selben Tag wurde mir die richtige Palette zugesandt, während ich die andere kostenfrei zurück senden konnte. 7 Wochen nach der Bestellung! Der Umtausch war reibungslos und der Kontakt wirklich nett. Danke dafür!
Jetzt zur eigentlichen Review:



Die Farbauswahl: Die Farbzusammenstellung zielt definitiv auf etwas kräftigere Looks ab. Die Palette enthält aber durchaus  Farben, die solo getragen auch tolle Alltags-Looks zaubern! In der letzten Woche habe ich beispielsweise fast täglich den Lidschatten oben links und in der 2. Reihe rechts getragen.  Wer auf der Suche nach einer Palette ist, mit der sich der Alltag und auch der Abend bestreiten lässt, dürfte hier schon mal fündig geworden sein.


Die Qualität: Bei einem Preis von 10 Euro sollte man sicher nicht die beste Qualität und Pigmentierung erwarten. Letztere könnte durchaus besser sein aber dennoch bin ich sehr zufrieden mit den Lidschatten. Man braucht etwas länger um ausreichend Deckkraft zu erhalten aber das sehe ich nicht zwingend als Problem. Verblenden lassen sie sich sehr gut, allerdings lassen sie sich nicht so gut übereinander schichten. Mehr als 2 Farben zu verwenden könnte schwierig werden.

Die Blushes sind sehr leicht pigmentiert. Gerade der apricot-farbene benötigt eine Menge Produkt um überhaupt sichtbar zu sein. Er enthält auch groben Glitzer, was nicht undbedingt meinen Geschmack trifft. Der pinkfarbene Blush ist da schon etwas besser pigmentiert, wenn auch immernoch sehr leicht. Ich habe sie bisher nur 1-2 Mal verwendet, da ich natürlich bessere Blushes in meiner Sammlung habe. Trotzdem sind die ausreichend für eine Reise. In Kombination mit einem Bronzer sind sie durchaus zu gebrauchen.
Auch die Lippenstifte sind eher leicht pigmentiert. Eine hohe Deckkraft sucht man vergeblich, das Finish ist glossig. Verwendet habe ich sie bisher noch nicht, da ich lieber Lippenstifte nutze, die ich auch einpacken und ohne Pinsel nachziehen kann. 

Der Highlighter, der sich in der Mitte befindet ist wiederum recht gut pigmentiert und deswegen schon fast zu weiß um ihn als solchen zu verwenden. Ich nutze ihn deshalb eher im inneren Augenwinkel. Von mir aus hätte man auch hier statt einem Produkt 2 verschiedene Highlighter platzieren können, denn wir alle wissen, dass es niemand schaffen wird diese Menge aufzubrauchen. 


Design: Wie ich schon erwähnt habe bin ich ein großer Fan des Spiegels, da er wirklich groß genug ist um damit das gesamte Make up aufzutragen. Ich hasse es mit diesen kleinen Spiegeln zu arbeiten, die sich meistens in den Puderdosen befinden. 
Insgesamt ist die Palette aber erstaunlich groß, 2-3 cm kleiner hätte sie sein können um ein noch besseres Reiseformat zu erreichen. Dafür ist sie im Gegenzug aber relativ flach, leicht und kann daher trotzdem gut verstaut werden. Auch das Design der Hülle selbst finde ich sehr schön und die Verarbeitung kann sich auch sehen lassen.

Fazit: Qualitativ gibt es wesentlich bessere Paletten aber ich bin dennoch ein Fan. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und die Farbauswahl lässt viele Looks zu. Demnächst kann ich also einige Produkte zu Hause lassen wenn ich unterwegs bin. Daumen hoch!

16.08.15

BEAUTY // Roberto Cavalli - Paradiso Review



Hallo ihr Lieben!

Ich bin frisch und erholt aus dem Urlaub zurück und habe viele Posts für euch vorbereitet! Bevor ich aber auf den Urlaub zu sprechen komme, möchte ich euch noch ein Parfum vorstellen, das schon einige Zeit darauf wartet vorgestellt zu werden.
Neu in meiner - ehrlich gesagt bescheidenen Sammlung - ist Paradiso von Roberto Cavalli. Ich bekomme nicht jeden Launch mit aber in diesem Fall ist mir die großartige Kampagne aufgefallen, die einfach genau zu meinem Urlaubs-Feeling passte.
Wenn man online nach dem Eau de Parfum sucht, wird es als abenteuerlich, bezaubernd, berauschend und elegant beschrieben. Das kann ich durchaus auch so unterschreiben. Aufgrund der Kampagne könnte man vermuten, dass es sich um einen leichten und fruchtigen Sommerduft handelt aber dem ich ist nicht ganz so. Er ist durchaus sommerlich aber dennoch eher etwas für den Abend, da es sich für meinen Geschmack um einen etwas schwereren, erwachsenen Duft handelt, der gleichzeitig aber nicht zu süß ist. Ich verbinde damit Strandspaziergänge bei Nacht, wenn die Temperaturen immernoch um die 30 Grad liegen. Trotzdem würde ich behaupten, dass es ein guter Allrounder ist, den man zu vielen Gelegenheiten tragen kann. Ich werde es mit Sicherheit bis in den Herbst hinein tragen.



Hier noch kurz ein paar Fakten: Die Kopfnote setzt sich aus Bergamotte, Orange und Mandarine zusammen.
In der Herznote finden sich wilder Jasmin und in der Basisnote Zypresse, Oleander und Pinie.

Auch der Flakon kann sich definitiv sehen lassen. Das Design ist edel und passt zum Duft. Die Verarbeitung ist tadellos und der Flakon selbst sehr massiv, was wiederum sehr hochwertig wirkt.



75ml kosten um die 89€, damit gehört es noch nicht einmal zu den teuersten Parfums. Zumal man sich ja auch für eine geringere Abfüllmenge entscheiden kann.
Ich habe es über Parfum.de bezogen. Der Onlineshop bietet einen sehr netten Kontakt und schnelle Lieferzeiten. Im Paket hatte ich außerdem noch eine Bodylotion von Jil Sander und eine Seife zum 50jährigen bestehen der Parfümerie Rüdell. Über beide Zugaben habe ich mich sehr gefreut!

24.05.15

Beauty // Make up & Pflege - Summer Essentials für den ultimativem Glow

Hallo!

Puh, tja, ich lebe noch! Heute hat mich ein wenig die Muße geküsst und da dachte ich, zeige ich meine Lieblings-Produkte für den Sommer! Sie zaubern tolle Haut, totales Urlaubsfeeling und bringen die Haut wirklich zum strahlen! Zeitgleich bin ich aktuell bei der Planung meines Reisegepäcks für meinen bald bevorstehenden Thailand-Urlaub und ich denke, dass ich jedes der hier gezeigten Produkte mitnehmen werde. Ich möchte nicht sehr viel dekorative Kosmetik mitnehmen, da ich die meiste Zeit ungeschminkt sein werde aber wenn....dann will ich auf einen frischen Teint nicht verzichten! Schimmer ist das Stichwort!
Darüber hinaus könnt ihr alle gezeigten Produkte als Monats-Favoriten sehen, da sie in ständigem Einsatz sind. (Sehe gerade, dass ich meinen liebsten Lippenstift vergessen habe!)



Hautpflege:
Origins Drink up 10 minute mask: Ich glaube ich habe diese Maske schon einmal gezeigt. Ich habe sie bereits nachgekauft, da sie meine oft gestresste, gerötete Haut wieder in Balance bringt und wirklich spürbar Feuchtigkeit spendet. Sie rettet mich einfach immer! Außerdem liebe ich den Geruch von Aprikosen! Manchmal benutze ich sie sogar als Creme und nehme sie gar nicht mehr herunter.

Kiehl's- Midnight Recovery Concentrate: Dieses Produkt ist wirklich mein Holy Grail! Seit ich es benutze habe ich kaum noch mit Hautrötungen zu kämpfen, keine Unterlagerungen, keine Pickelchen, kaum trockene Stellen! Es ist die ganz große Liebe! Ich benutze es abends und auch morgens. Nur abends verwende ich noch zusätzlich eine hypoallergene Feuchtigkeitscreme(Avene) aber morgens reicht es allein völlig aus und hat viele andere Cremes überflüssig gemacht! Auch das Make up macht sich darauf hervorragend. Es ist fast leer und ich freue mich schon es bald nachzukaufen.

Haircare/ Styling:
Balea-Sonnenschutz Spray: Allem vorran: Dieser Geruuuuuuuch ist SO fantastisch! Es schreit förmlich Urlaub, mit seinem Kokos-Zucker-Sonnenmilch-Geruch. Yummy. Ich verwende es gar nicht so sehr als UV-Schutz(es steht nämlich gar nicht drauf wie hoch der ist. Habt ihr Infos?) aber es ist das beste Stylingprodukt, das ich kenne. Richtig gelesen. Ins fast trockene Haar gesprüht zaubert es wunderschöne Hippie-Beach-Waves! Besser als jedes Sea-Salt-Spray und auch schonender! Es macht die Haare leicht griffig und man kann anschließend auch wunderbare Flechtfrisuren etc. kreieren, die auch halten.



Make up:
Rituals-Natrual Bronzing Poweder - Summer Time: Durch Zufall bin ich auf diesen leicht schimmrigen Bronzer gestoßen. Ich habe ihn gesehen und wusste: Er wird meinem Hautton perfekt stehen. Er ist geldbstichig und damit optimal für meinen ebenfalls gelbstichigen Teint. Er ist sehr fein gemahlen und hat kleine Schimmerpartikel. Er sieht jedoch nicht speckig aus und auch der Schimmer ist sehr dezent auf den Wangen. Pigmentiert ist er eher leicht bis mittel aber dadurch erwische ich immer die genau richtige Menge. Mein Gesicht ist leicht betont aber es fällt nie auf. Seit ich ihn besitze, nutze ich ihn täglich und kaum noch Blush! Aktuell gibt es ihn sogar mit neuem, tollen Design!

Essence all about sunrise eyeshadow Palette - 03 Sunrise: Die Textur wird als silky und smooth beschrieben und das kann ich defintiv bestätigen. Ich behaupte sogar, dass die Lidschatten mit die Besten sind, die ich in meiner Sammlung habe! Sie sind buttrig weich, extrem schimmernd und lassen sind wunderbar verblenden! Die Farben sind wunderschön metallisch und die Palette selbst so schön handlich, das man sie wirklich immer einpacken kann. An den Kuhlen in den einzelnen Farben seht ihr auch schon, dass ich sie fleißig verwende. Aber Achtung! Die anderen Essence-Paletten haben nicht immer diese wunderbare Qualität!




Estee Lauder Double Wear Concealer 02 Light Medium SPF 10: Weshalb ich ihn mag ist sehr simpel: Er hält was er verspricht. Er hält wunderbar den ganzen Tag an Ort und Stelle, lässt sich toll einblenden und er deckt sehr gut! Perfekt für das concealen von Augenringen! Ich behaupte sogar es ist der beste Concealer, den ich bisher getestet habe und werde ihn bald in Originalgröße nachkaufen. Außerdem hat er einen SPF, wonach ich schon lange gesucht habe. Einziges Manko: Der Geruch ist extrem chemisch! Zum Glück verfliegt dieser aber quasi sofort nach dem Auftrag.

H&M Liquid Eyeliner GREEN: Was soll ich sagen...die Farbe ist..tropisch und so sommerlich! Er sieht einfach wunderbar aus mit gebräunter Haut! Leider weiß ich nicht ob es ihn aktuell noch gibt. Falls ja werde ich mir noch ein Back up kaufen. Er hält wirklich sehr gut und hinterlässt sogar einen Stain. Für ein Tragefoto besucht mich mal bei Instagram. Dort könnt ihr ihn getragen sehen.



Benutzt ihr auch eines dieser Produkte? Und welche könnte ihr mir für die Reise nach Thailand wirklich empfehlen? Ganz egal ob für Gesicht oder Körper. :)

27.11.14

REZEPT // Besondere Marzipan-Schokoplätzchen mit Walnuss und die Gewinner!


Hallo ihr Lieben!

(Die Gewinner-Bekanntgabe findet ihr am Ende dieses Posts).

Dieses Jahr habe ich recht früh, zusammen mit meiner besten Freundin, Plätzchen gebacken. 5h lang haben wir uns in ihrer Küche breit gemacht. Ich selber stehe aktuell nämlich ohne Backofen da.

Ich habe mich für 2 neue Rezepte entschieden und war wirklich skeptisch ob sie am Ende auch wirklich so schön aussehen werden wie es geplant ist. Ich fand es fraglich ob das bisschen Marmelade das fertige Plätzchen und das Marzipan wirklich "verkleben" oder ob am Ende nicht doch die Walnuss abfällt...Aber alles hat einwandfrei funktioniert! Ich bin total begeistert von dem Rezept und teile es jetzt mit euch. Sie sehen aus und schmecken wie Pralinen! Außerdem kommen sie sehr gut bei den Beschenkten an. ;) Als Erster durfte sich mein Fahrlehrer freuen.
Im Grunde sind sie außerdem sehr simpel. Man muss nur 2 Dinge tun: Marzipan mögen und etwas Zeit einplanen. Ich selber habe die Plätzchen erst am nächsten Tag verziert und mir dabei extra viel Zeit gelassen. Ich habe nicht nur runde Plätzchen ausgestochen, sondern auch noch ein paar Sterne und Herzen, die ich teilweise nur in Schokolade getaucht und das Marzipan einfach weggelassen habe. Über einige Plätzchen habe ich etwas Mandelkrokant gestreut. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Habt ihr schon gebacken? Wenn ja, was? :)



Ihr benötigt:
175g Mehl
75g Speisestärke
65g Zucker
2 EL Vanillezucker
1 Ei
165g Butter, zimmerwarm
etwas Aprikosenkonfitüre
200g Rohmarzipan
150g Puderzucker
200g Kouvertüre(Ich habe Zartbitter und Weiße genommen)
125 g Walnusshälften

Natürlich könnt ihr alles zum dekorieren verwenden was euch gefällt und die Plätzchen ganz kitschig gestalten. Wie wäre es mit einem Vollmilch-Überzug und bunten Streußeln? Oder ihr taucht sie in weiße Schokolade und wälzt sie anschließend in Kokosflocken! Das stelle ich mir auch total lecker vor uns es sieht mit Sicherheit auch toll aus.




Was ihr tun müsst:
1. Mehl und Stärke auf eine Arbeitsplatte sieben
2. Zucker, Vanillezucker und das Ei dazugeben, die Butter in Flöckchen auf den Rand setzen
3. Alles vorsichtig verkneten und 1h kalt stellen
4. Den Teig ca. 3mm dick ausrollen und mit einer runden Form mit ca. 4 cm Durchmesser ausstechen
5. 6-8 Min bei 220°C(Ober- & Unterhitze) backen
6. Rohmarzipan mit dem Puderzucker verkneten und mit einer ggf. kleineren Form als die Plätzchen ausstechen(ich musste das machen, das die Plätzchen etwas windschief waren, nachdem sie aus dem Ofen kamen;) )
7. Die ausgekühlten Plätzchen mit der Aprikosenkonfitüre bestreichen und das Marzipanplätzchen darauf setzen
8. Die Kouvertüre nach Anleitung schmelzen und die Plätzchen eintauchen, auf ein Gitter setzen und eine Walnuss draufsetzen. Voila!
9. Einpacken und verschenken oder Kaffee kochen und genießen!



Gewinnspielauflösung:

Wie schon oben angekündigt kommt hier noch die Bekanntgabe der Gewinner des Kauf dich glücklich-Gewinnspiels!
Gewonnen haben die Nr. 4 und 8. Freuen dürfen sich also Imma von "das himmlische Kind" und Eve Muck! Herzlichen Glückwunsch! :) Leider hast du, Imma, keine Mail-Adresse hinterlassen und auch sonst keine Möglichkeit um dich zu kontaktieren, also melde dich doch kurz bei mir. Andernfalls muss ich neu auslosen!

26.10.14

GEWINNSPIEL: KAUF DICH GLÜCKLICH BALD IN HANNOVER!

Haaallooooo ihr Lieben!

Welchen besseren Anlass könnte ich haben um mich zurück zu melden, als ein Gewinnspiel und gute Neuigkeiten?
KAUF DICH GLÜCKLICH kommt endlich nach Hannover und passend zu diesem Anlass will ich 2 Gutscheine im Wert von je 50€ an euch verlosen! Juhu, Shopping!
Vielleicht kennt ihr das herzliche Ladenkonzept ja schon aus Hamburg, Bremen, Berlin oder einer der anderen Städte, in der es schon einen Store gibt! Ihr findet bei Kauf dich glücklich tolle Mode und Accessoires aber auch die Interior-Liebhaber(ergo ich) kommen voll auf ihre Kosten! Es finden sich dort ausgewählte und bezahlbare Stücke von angesagten aber auch unbekannteren Designern und Brands. Sowohl wir Mädels als auch die Herren der Schöpfung dürften dort das ein oder andere Lieblingsteil finden!
Ich bin schon wahnsinnig gespannt wie der Store in Hannover aussehen wird und schätze, dass mein Konto darunter wieder etwas mehr leiden wird...Ab dem 13. November könnt ihr also einen weiteren Store auf eurer Shopping-Route eintragen. Zu finden sein wird der Laden in der Limburgstraße 8.
Natürlich habe ich online schon etwas gestöbert und meine persönlichen Favoriten heraus gesucht, die euch auch gleich einen kleinen Vorgeschmack auf das Sortiment geben.


1. Lampenschirm vom Bloomingville
2. Gesehen und sofort verliebt habe ich mich in die Tasche Mel Tote Bag von Royal Republiq
3. Zu fast jeden Outfit passt diese Kette von Bliing
4. Einen Hauch Sommer bringt uns die wunderschöne Sonnebrille von Le Specs in Sugar Pink
5. Rosie and Roses Nagellack im zarten Flieder wäre da die perfekte Ergänzung
6. ES-ist-DIE-perfekte-Lederjacke!
7. Ich hab's neuerdings mit Rosa. Pulli von Vila
8. Die bequemsten Nike's in der perfekten Herbstfarbe!

Was ihr tun müsst um am Gewinnspiel teilzunehmen? Das ist ganz einfach. Nennt mir euer Lieblings-Stück aus dem Kauf dich glücklich-Onlineshop und hinterlasst mir außerdem eure E-Mail-Adresse in den Kommentaren. Ohne diese kann ich euch ja nicht kontaktieren ;). Das Gewinnspiel läuft bis zum 09.11.14. Die glücklichen Gewinner/innen werden kann von mir benachrichtigt!

Viel Spaß ;)