16.06.14

FOOD // ERDBEER-CRANBERRY-MARMELADE! YUMMI!



Hallo ihr Lieben!

Ich würde sagen: Ganz schnell aufs Erdbeerfeld mit euch, denn ich habe das beste Erdbeer-Marmeladen-Rezept überhaupt für euch! Eine Freundin hat mir ein Gläschen geschenkt und mein Vater hat es förmlich gelöffelt...also hat sie neue gekocht und wir haben in meiner neuen Küche fleißig tolle Bilder gemacht! Und dabei gegessen. Und wieder Fotos gemacht. Und noch mehr gegessen ;). Mitte Mai bin ich in meine erste eigene Wohnung gezogen und glücklicherweise ist die Wohnung insgesamt so hell, dass ich hier in Zukunft viele tolle Bilder machen kann! Ich habe auch schon neues Vintage-Geschirr gefunden und gekauft, sodass es bald hoffentlich noch mehr Rezepte geben wird. Eigentlich hatte ich als nächstes Projekt Waldmeister-Sirup geplant aber leider hat den Waldmeister 2 Tage vor Zubereitung der Mehltau erwischt. Sehr schade! In der Stadt kommt man nicht sehr häufig an Waldmeister. Habt ihr einen Vorschlag für ein anderes tolles Sirup? Die Flasche dafür habe ich nämlich schon!



Ihr benötigt:

750g TK-Erdbeeren(!)
2 Pkg Vanillezucker
Cranberries nach Belieben (150-200g empfehlenswert)
1kg Gelierzucker (1:1)

Die Erdbeeren erwärmt ihr langsam in einem Topf und gebt dann den Vanillezucker dazu. Danach leicht aufkochen(ihr könnt euch dabei an die Anleitung auf der Gelierzucker-Packung halten). Wer mag püriert die Erdbeeren leicht. Jetzt kommt der Gelierzucker dazu und ihr lasst das Ganze aufkochen. Kurz vorm Ende gebt ihr die Cranberries dazu. Da sie auf den Topfboden sinken brennen sie sonst leicht an! Ihr lasst sie noch 2-3 Minuten mitkochen und könnt dann alles in eure Gläser umschütten :). Voila!



Was kocht ihr so für Marmelade? Ich will eure Geheimrezepte! :)

P.S: Ich hab das Bloggen vermisst! Ich kann es kaum erwarten euch meine Wohnung zu zeigen! Wir haben hier so viel gemacht! Tapeten abgekratzt, neu tapeziert, Fliesen beklebt, ich habe Laminat bekommen und mein Vater hat mir meine Wunschgarderobe gebaut und aktuell ist er dabei Lampen im Industriedesign für mich zu bauen! Endlich habe ich eine dunkle Wand und kann mich gänzlich einrichten wie ich möchte! Ich kann nicht aufhören Möbel zu kaufen! Schlimm! Schaut bis dahin bei meinem Instagram-Account vorbei. Einen mini-kleinen Einblick bekommt ihr dort nämlich schon!

26.03.14

NEWS: NEUE ARMBÄNDER & FRÜHLINGSRABATT BEI DAWANDA vom 27.04 - 06.03.14



Hallo ihr Lieben,

vielleicht habt ihr es ja schon mitbekommen aber bald gibt es wieder ordentlich Rabatte bei Dawanda! Genauer gesagt ab morgen! Die Shop-Kategorien, in denen die Rabatte angeboten werden wechseln täglich, also schaut regelmäßig vorbei! Auch ich nehme wieder teil, sodass ihr das ein oder andere Armband günstiger ergattern könnt. Vielleicht möchtet ihr ja eines zu Ostern verschenken. Dann wäre das der richtige Zeitpunkt zuzuschlagen :). Ich fertige auch gern eure Wunsch-Farbkombination an :). Dazu schreibt mir bei Dawanda einfach eine Nachricht. Zu meinem Shop gelangt ihr hier: klick
Außerdem war ich fleißig und habe ich wieder einige neue Bänder online gestellt! Es sind 2 Männerarmbänder darunter und ab sofort habe ich auch Neonfarben im Programm. Von letzteren werden noch viele Kombinationen folgen. Ihr wisst, ich habe eine Neonfarben-Obsession ;).
Gefällt euch eins besonders gut?



09.03.14

SOWAS WIE EIN GESCHENKE-HAUL



Hallo ihr Lieben,

habt ihr heute auch das Wetter genossen? Ich kann es kaum fassen, dass der Winter schon vorbei ist! Ich war heute das erste Mal seit seeehr langer Zeit mit Sonnenbrille unterwegs und habe ein kühles Alster in der Sonne getrunken. Und im Moment backen Brötchen im Ofen, die hoffentlich fertig sind wenn ich den Post zu Ende getippt habe. Ich bin im Moment etwas koch-faul, deswegen reicht es nur für Focaccia-Brötchen.



Was ich euch unbedingt noch zeigen wollte und schon vor einer Ewigkeit dafür fotografiert habe sind ein paar Weihnachtsgeschenke, die ich teils schon so selbstverständlich nutze als würde ich sie schon Jahre besitzen.
Als ich Weihnachten in der Heimat war gab es dort bei Müller jede Menge Dior-Produkte im Sale und da ich mir ein paar Produkte auf Muttis Kosten aussuchen durfte, kam der Lipgloss 037 mit. Es ist auf jeden Fall ein Gloss, den man blind auftragen kann und der nicht klebt. Er ist wie ein dickflüssiges Gel ohne(!) Geruch. Irgendwie mag ich ihn aber irgendwie ist er gleichzeitig auch völlig unspektakulär. So ohne Geruch. Das Bürstchen ist auch sehr hart und eher unangenehm aber dafür kann man mit dem Produkt selbst nicht so sehr viel falsch machen wenn man mal eben ein bisschen Glanz auf den Lippen benötigt. Farbe gibt er quasi nicht ab, da er nur minimal getönt ist und auch die Glitzer-Partikel sind eher rar.
Ich kann mir aber gut vorstellen, dass er gut als Topper für Lippenstifte funktioniert.



Den Catrice-Blush gab es zur Weihnachtszeit in der Rocking Royals(?)-LE.  Ich habe ihn bis heute ehrlich gesagt nur einmal benutzt, was daran liegt, dass er sehr stark pigmentiert ist und ich ungern einen lila Balken im Gesicht habe. Außerdem habe ich meine Haare aufgehellt und nun stehen mir Pinktöne nicht mehr so gut, finde ich. Muss ich noch besser austesten.



Ganz argh gefreut habe ich mich auch über die Pinsel von Real Techniques. Die habe ich tatsächlich von meinem Freund bekommen! Ich hatte anfangs meine Zweifel ob ich mit den Pinseln klarkommen würde aber jetzt nutze ich den großen Pinsel für Puder und den kleineren zum konturieren und bin sehr sehr zufrieden. Man bekommt damit gerade die richtige Menge Produkt ins Gesicht und kann anschließend toll verblenden. Nur den ganz kleinen Pinsel hatte ich bisher nur zum highlighten unter der Augenbraue in Gebrauch.



Etwas, das ich demnächst unbedingt zur Hand nehmen muss ist das Backbuch von meiner Oma, in dem sie alle Backrezepte aufgeschrieben hat, die sie früher immer machen musste wenn wird übers Wochenende da waren. Alle Enkel haben eins bekommen. Letztes Jahr gab es schon eins mit Kochrezepten. Endlich kann ich Omas Rotkraut nachkochen und Rotweinkuchen backen ohne ständig anzurufen, weil ich mich nicht mehr an die Zutaten erinnere. YAY!  Die kleinen Hefte kriegen bei mir im zukünftigen Küchenschrank Ehrenplätze, ist doch klar! :)




Und noch ein unerwartetes Geschenk sind die kleinen bunten Weihnachtskugeln. Als meine Mum und ich den Baum geputzt haben(unserer ist immer knallbunt) habe ich ihr gesagt, dass ich auch gern so aufwändige, mundgeblasene Kugeln hätte, weil die einfach immernoch am schönsten sind. Hier im Norden kommt man aber nicht so einfach an diese Kugeln. Einen Tag später bin ich zu einer Freundin gefahren und meine Eltern nach Lauscha, wo die Glasbläser ihren Sitz haben. ;) Ich hoffe ich bekomme jetzt jedes Jahr 2-3 neue Kugeln damit ich irgendwann die billigen Kugeln komplett rausschmeißen kann!

Gibt es auch etwas das ihr euch Stück für Stück wünscht? 

25.02.14

BLOG-PAUSE VORBEI! LABEREI UND JAHRESFAVORITEN TEIL III

Uiui, wenn ich mir so ansehe wann der letzte Post online ging...Im Februar ist ganz viel passiert, was dazu geführt hat, dass ich a) gar keine Zeit hatte um mich mit meinem Blog zu beschäftigen und b) ich ganz ehrlich gesagt auch so gar keine Lust hatte. Momentan habe ich auch nicht einmal besonders viel Lust Blogeinträge zu lesen oder Youtube-Videos zu schauen. Überhaupt bin ich froh wenn ich den Laptop abends einfach zugeklappt in der Ecke stehen lassen kann. Jetzt gerade bin ich krank geschrieben und sitze hier in einer Schlafanzug-Jogger-Mischung und kann mir etwas Zeit nehmen meinen Blog wieder etwas zu beleben. Tee hilft.
Jedenfalls arbeite ich seit Anfang Februar wieder feste 40,5 h und muss mich erst wieder reinfinden. Außerdem sind spontan zwei meiner Mitbewohner ausgezogen und so verbrachte ich im Januar 2 ganze Wochen lang jeden Abend damit fremde Leute durch unsere Wohnung zu führen und zu versuchen herauszufinden wie die so drauf sind. Ich sach euch, ich bin zu alt dafür. Und deshalb kommt auch schon Punkt 3 - ich bin auf der Suche nach einer eigenen Wohnung! Jawoll! Und so schaue ich mir nun seit ca. 2 Wochen regelmäßig nach der Arbeit und am Wochenende Wohnungen an. Meine Traumwohnung hatte ich bereits gefunden und hätte sie auch haben können, hätte ich sofort und nicht erst 4 Wochen später einziehen können. Hrm. Der Makler rief mich persönlich an um Mitleid zu bekunden, denn ich habe direkt vor Ort klar gemacht, dass DAS meine Traumwohnung ist. Teuer hin oder her. Also geht die Suche munter weiter. Ich kann es kaum erwarten Möbel zu shoppen. Und Deko. Inspirationen gefällig? :))

Sooo, ihr seid jetzt auf dem neuesten Stand. Und obwohl das Thema kein bisschen mehr aktuell ist will ich diese Post-Reihe endlich zu Ende bringen. Hier also meine Jahresfavoriten Teil III: Make up. Die meisten Produkte sind schon sehr abgegrabbelt aber sie sind eben ständig im Einsatz ;)



Augen

1. Essence Pigments 15 Pure love: Nachdem der Hype um die Essence Pigmente abgeebbt war, wurde es sehr still um sie und einige wurden sogar auf Grund der tatsächlich eher schlechten Qualität aus den privaten Kosmetiksammlungen verbannt. Dieses eine Pigment aber ist wirklich außerordentlich gut! Es handelt sich um einen metallischen Rosa-Ton der sich einfach auftragen lässt, hält, sich gut verblenden lässt und keinen Fallout hat, da es keinen zu groben Glitter enthält. Ich habe es sehr sehr oft in Kombination mit Brauntönen getragen und schon ganz schön viel aufgebraucht, obwohl es sehr ergiebig ist.

2. Catrice Out of Space LE Eyeshadow "C04 Saturn": DER Lidschatten, den ich seit Jahren am häufigsten nutze wenn ich nicht weiß was ich für ein Make up tragen soll. Ist leider aus einer sehr alten Limited Edition aber Catrice wartet hin und wieder auch in anderen LE's mit diesen reinen Grautönen auf. Ich kann euch nur raten zuzuschlagen wenn ihr einen ähnlichen entdeckt, denn die Kombinationsmöglichkeiten sind großartig!



Gesicht

3. H&M Blusher "Spring Flower": Ich musste lange überlegen welchen Blush ich am häufigsten getragen habe aber es muss dieser hier gewesen sein. Gerade als ich ihn bekam habe ich ihn täglich getragen und dachte anfangs noch, dass ich ihn 2013 sicher leer bekomme(is klar...). Die Farbe mag ich nach wie vor wahnsinnig gerne obwohl ich in den kälteren Monaten lieber zu dunkleren Farben und zum Jahresende hin nur noch zu apricot gegriffen habe. Ich bin aber sicher, dass ich diesem Blush auch dieses Jahr wieder sehr oft tragen werde.



4. Catrice Prime and Fine Highlighter: Da ich nur 2 Highlighter besitze und den zweiten erst neulich gekauft habe liegt es auf der Hand, dass dieser von Catrice nicht nur mein vergangener Monatsfavorit, sondern auch mein Jahresfavorit ist. Sehr schade, dass man ihn aus dem Programm genommen hat! Und noch viel trauriger, dass es keinen neuen Highlighter gibt! Ich bin einfach so rundum zufrieden mit ihm, dass ich nie das Verlangen hatte einen anderen zu kaufen. Sein Rosé-Gold passt einfach perfekt zu mir.



5. Terra Naturi Puder 01 Ivory: Seit der zweiten Jahreshälfte nutze ich ausschließlich dieses Puder der Müller-Eigenmarke. Ich bin gar kein sooo großer Fan von Naturkosmetik, da ich sie a) eher selten vertrage und b) die dekorative Kosmetik in diesem Bereich qualitativ meines Erachtens nach nicht mit anderen Marken mithalten kann. Nachdem mich die Blushes der gleichen Marke aber schon so begeistert haben wollte ich auch dem Puder eine Chance geben und bin sehr zufrieden! Es ist gelbstichig, hell und daher sehr passend zu meiner Hautfarbe. Außerdem mattiert es gut und es riecht angenehm. Mit unter 4€ ist es zudem ein wirkliches Schnäppchen.

6. Etos Bronzing Powder 005: Okay, zugegeben, ich habe ihn erst seit Oktober aber seither auch täglich im Einsatz. Er ist mein persönliches Highlight des Jahres, da er DIE perfekte Farbe zu konturieren hat. Fairerweise bleibt zu sagen, dass ich an der gleichen Stelle auch den Summer Attack-Bronzer aus der letzten P2 Sommer-LE zeigen müsste, da ich ihn auch wirklich täglich getragen aber dann eben auch leer gemacht habe. Die Verpackung habe ich dann nicht aufgehoben. Gezeigt hatte ich euch diesen Bronzer hier: klick Im gleichen Post seht ihr auch den H&M-Blush noch einmal wie er vor der Benutzung ausgesehen hat.



7. Essence Eyebrow Designer 04 Blonde: Meine Augenbrauen-Routine beinhaltet zwei Augenbrauenstifte. Auf diesen hellen von Essence greife ich seit vielen Monaten zurück und kaufe ihn auch fleißig nach. Ich mag ihn, weil er keinen roten Unterton hat, sondern graustichig ist und daher viel natürlicher wirkt. Insgesamt ist er einen Tick zu hell aber da helfe ich mit folgendem Produkt nach:

8. Manhatten Eyebrow Pencil 99W: Als ich noch wirklich dunklebraune Harre hatte habe ich diesen Stift jahrelange solo genutzt und meine Augenbrauen nachzuziehen. Jetzt arbeite ich nur noch die Enden meiner Brauen damit aus und verblende beide Brauen-Produkte mit einem Pinsel.

9. Astor Skin Match Concealer 002 Sand: Von diesem Concealer habe ich euch in diesen Post *klick* schon berichtet. Nun habe ich ihn zum dritten Mal nachgekauft und mag ihn immernoch. Es passiert nur selten, dass ich am Ende des Tages feststelle, dass er etwas verblasst ist. Dafür passt er farblich sehr gut und setzt sich so gut wie nie in die Fältchen.



10. Zoeva Lip Crayon Raspberry: Dürftet ihr nun auch schon kennen ;). Ich habe ihn euch im gleichen Post zusammen mit dem Skin Match Concealer vorgestellt und davon geschwärmt. Es ist mein meist getragener Lippenstift 2013.

Wow, nun habt ihr es endlich geschafft! Die Favoriten-Reihe ist hiermit ersteinmal beendet. Puh. Ich hoffe ihr seid nicht zu genervt!

31.01.14

REZEPT // APFELKUCHEN MIT SAHNECREME



Yummy!

Ich habe mir ganz fest vorgenommen noch einen nicht-Make up-lastigen Post zu schreiben bevor es in die Endrunde der Favoriten geht. Also bitteschön! Es gibt Apfelkuchen! :)

Ich kann mich erinnern, dass ich schon vor Weihnachten Heißhunger auf Apfelkuchen hatte und wollte auch schon längst einen gebacken haben. Es kam aber nicht dazu. Ihr wisst, Weihnachten wirft genug Zucker ab. Wozu also noch zusätzlich Kuchen backen?

Jetzt aber, Ende Januar, wo draußen endlich Schnee liegt, war es mir allerdings recht, dass ich noch ein bisschen Zeit hatte um diesen leckeren Kuchen zu backen. Warmer Apfelkuchen, während es draußen kalt ist. Hmmmm...Kann man mal machen oder?



Was ihr dafür benötigt:
220 g Mehl
120 g weiche Butter
60 g Zucker
1kg Äpfel, säuerlich
1 Msp. Salz
1 Eigelb

Für die Creme
250ml Milch
250g Sahne
60g Butter
60g Zucker
2 Eier
2 Eigelb
40g Speisestärke

Zubereitung

Butter, Mehl, Zucker, Eigelb und Salz in zu einem glatten Teig verkneten. Falls er zu trocken und bröselig wird könnt ihr ein weiteres Eigelb hinzugeben. Im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.

Eine eingefettete Springform (26cm) mit dem Teig auslegen und einen 2cm hohen Rand hochziehen. Versucht nicht den Teig komplett auszurollen, er wird eh brechen. Versucht eher ihn stückchenweise in die Form zu drücken. Das klappt besser und spart Nerven ;)

Die Äpfel schälen, vierteln und anschließend in 2mm dicke Scheiben schneiden und damit den Teig auslegen. Ruhig in mehreren Schichten, bis ihr auf Höhe des Teigrandes seid.

Eier und Eigelb in einer Schüssel verrühren, die Stärke hinzugeben. Milch, Sahne, Butter und Zucker unter ständigem Rühren in einem Topf erhitzen. Wenn sich die Butter gelöst hat gebt ihr die Stärke unter ständigem Rühren zur Milch-Sahne-Mischung. Sobald die Masse eindickt gießt ihr sie über die Äpfel. Das geht sehr schnell also bleibt dabei, damit sich die Masse noch gießen lässt.

Den Kuchen nun bei 190° auf unterster Schiene 40 Min backen.
Und wenn ihr den Kuchen dann auch richtig auskühlen lasst, und nicht wie ich sofort anschneiden müsst,  ist die Creme auch schön schnittfest ;). Ich konnt's halt nicht erwarten! Schmeckt bestimmt auch gut wenn man ein bissen Zimt in die Masse gibt.



Oder man füllt die Masse direkt in Dessertgläser und gibt einfach karamellisierte Äpfel drüber! Das probiere ich demnächst mal!

30.01.14

BEAUTY JAHRESFAVORITEN 2013 TEIL II: NAGELLACK, TOOLS UND FLOPS



Ihr Lieben,
hier ist nun Teil 2 meiner Jahresfavoriten.  An dieser Stelle wollte ich euch eigentlich meine Make up-Favoriten zeigen aber diese konnte ich noch gar nicht fotografieren. Argh! Während alle anderen also schon die Januar-Favoriten zeigen, hinke ich noch ordentlich hinterher. SO war das eigentlich nicht geplant!
Nun ja, heute soll es um meine Nagellack-Lieblinge, ein paar Tools aber auch zwei(nein, drei) grandiose Flops gehen, die ihr bitte auf keinen Fall nachkaufen sollt-wenn ihr mich fragt. Im nächsten Post zeige ich euch dann also mein Lieblings-Make up. Und wenn Freitag die Sonne scheint und ich noch etwas Zeit habe schminke ich damit vielleicht sogar einen Look :)!

Nagellack

1. Essence Colour & Go "125 Absolutley Blue":
Das diese Flasche zur Hälfte leer ist, hat den Grund, dass ich diesen Blauton gerade am Jahresanfang manchmal durchgängig 4 Wochen lange getragen, also immer neu lackiert habe. 2013 war das Jahr der blauen Karo-Blusen(ich besitze 4) und dazu ging er einfach immer. Dazu und zu Jeans, Rottönen...Er hält nicht so besonders lange aber die Farbe hat die Haltbarkeit in jedem Fall wett gemacht ;).

2. Essie "All tied up": Es handelt sich um ein gedämpftes Rosa mit Rosa-/Goldschimmer, der auf den Nägeln jedoch kaum auffällt. Meine Schwester hat ihn mir aus den USA mitgebacht. Später kam er auch auf den deutschen Markt, allerdings hat die deutsche Version einen anderen oder gar keinen Schimmer. Ich weiß nicht mehr genau. Ich selbst hätte mir diesen Ton niemals gekauft, umso interessanter ist es, dass ich auch ihn teilweise 3x nacheinander neu lackiert habe. Aber dieser Ton geht einfach immer. Zu Casual-Looks genauso wie zu schickeren Outfits. Und auch auf den Fußnägeln habe ich ihn fast durchgängig getragen. Wer also einen Ton sucht, der schön aber dezent ist und zu vielen Gelegenheiten passen muss, sollte sich diesen ansehen.



3. Manhatten Super Nails "Redtastic" Playboy LE:
Ich hatte ihn gesehen und mich verliebt. Es soll sich hierbei ja um das Dupe zum Dior "Diablotine" handeln. Das habe ich erst sehr spät gelesen, mich dann aber natürlich umso mehr über mein Schnäppchen gefreut ;).  Fun Fact: Gerade von Männern wurde ich sehr oft auf diesen Lack angesprochen und auch zwei Mädels sind direkt los um sich danach auf die Suche zu machen. Scheint wohl einen Nerv zu treffen. ;)

4. KIKO 295:
Diese Farbe ist für mich der Sommer, den man in eine Flasche gefüllt hat! Ein wunderschönes sattes Hell- bis Mittelblau, dass gute Laune verbreitet. Es kommt den Fliesen an den Beckenrändern im Schwimmbad sehr nahe :). Vermutlich ist es deswegen eine reine Sommerfarbe für mich.

5. Essence Studio Nails Better then gel nails top sealer:
Ich kann überhaupt nicht verstehen, weshalb man den Basecoat und den Topcoat aus dem Programm genommen hat! Beide waren wirklich super und haben merklich die Haltbarkeit des Lackes verlängert(und die Trocknungszeit verringert). Habt ihr einen Tipp für mich welche Über- und Unterlacke gleichwertig sind? :/



Pinsel


6. Rossmann for your Beauty Powder Brush:
Absolut zu Unrecht werden diese relativ neuen Pinsel von Rossmann ignoriert. Als ich auf der Suche nach günstigen Pinseln für die Reise war(meine Guten werden immer irgendwie in Mitleidenschaft gezogen), fiel mir diese Reihe auf. Für knapp 5 Euro nahm ich dann diesen Puderpinsel mit und war schon beim auspacken total geflasht, weil er unsagbar weich ist und sich nicht wie ein Drogeriepinsel anfühlt. Auch beim ersten Gebrauch hat er mich nicht enttäuscht. Er trägt das Produkt schön auf, verblendet es toll und auch die Größe überzeugt. Mittlerweile nutze ich ihn als Bronzer oder Blush-Pinsel. Einen Weiteren habe ich bei meinem Freund geparkt und nutze ihn dort tatsächlich als Puderpinsel. Auch nach dem Waschen haaren sie nicht.

7. Rossmann for your Beauty Blush Brush: Hier handelt es sich um die kleine Schwester des Puderpinsels. Auch er ist wunderbar weich und hat eine tolle Größe und Blush wirklich gezielt auf die Wangenknochen aufzutragen. Ich bin von beiden Pinseln wirklich begeistert! Einziges Manko: Der Holzgriff ist mit der Metallfassung nicht wirklich gut verleimt und nach ein paar Mal waschen löst sich der Griff. Ist aber nichts was mich nicht selbst kleben könnte ;).

8. Zoeva Silk Finish 102:
Diese Nr 102 ist mein Foundationpinsel und daher fast täglich im Einsatz. Die Qualität ist sehr gut. Aber wie Funnypilgrim schon erzählte muss man ihn eigentlich alle 2 Tage waschen, da er recht schnell verklebt und die Foundation dann fleckig werden kann. Ansonsten liefert er jedoch ein streifenfreies Ergebnis.

So, das waren ein paar weitere Favoriten für das letzte Jahr! Habt ihr ein paar eurer eigenen Favoriten entdeckt? ;) Oder fandet ihr ein Produkt davon so richtig schlecht?
Apropos schlecht! Kommen wir zu meinen beiden Flops. Sicher, es gab einige Produkte die meine Erwartungen nicht erfüllen konnten oder die ich vielleicht auch nicht vertragen habe aber besonders die kommeden Produkte waren mehr als raus geschmissenes Geld! Besonders hier würden mich eure Erfahrungen interessieren, sofern ihr die Produkte selbst getestet habt!



Floooooops


1. Clinique repairwear laser focus wrinkle correcting eyecream:
Der Name sagt es schon. Diese Augencreme soll in erster Linie Augenfältchen bekämpfen, auffüllen und neuer Faltenbildung vorbeugen. Leider habe ich feststellen müssen, dass ich um die Augen herum doch viele Trockenheitsfältchen bekommen habe, die zudem auch noch recht tief sind. Mit Mitte 20 eher unschön, also wollte ich etwas dagegen tun und habe mir diese vielversprechende Creme herausgesucht. Es ist mit 47€  die teuerste Augencreme von Clinique aber der Preis war erstmal egal. Ich habe sie brav morgens und abends aufgetragen und es geschah: nichts. Weniger als nichts, ich hatte sogar das Gefühl, dass meine Augenpartie noch trockener wurde und die Falten sichtbar tiefer! Ahhh! Nachdem die Creme eingezogen war hatte ich das Gefühl sofort wieder nachcremen zu müssen. Meine Haut fühlte sich trocken an aber keinesfalls genährt oder gepflegt. Und wenn ich morgens aufgewacht bin war es erst richtig schlimm. Der Concealer hatte allerhand Gelegenheiten sich in den nun ziemlich tiefen Falten abzusetzen. Ich würde sagen diese Creme hat ihren Sinn und Zweck verfehlt! 47€ zum Fenster raus geworfen! Da schlägt sich meine 3€-Rossmann-Creme deutlich besser!

2. Loreal Elvital Anti-Haarbruch Maske: Eines vorweg: Bei Rossmann oder DM wurde sie offenbar eh schon ausgelistet aber ich meine sie noch bei Müller erspäht zu haben. Diese Maske verspricht tiefenwirksame Pflege mit Intensiv-Serum und Glättung der Haaroberfläche.
Was als erstes auffällt ist der Geruch. Selten habe ich an einem Haarprodukt geschnuppert, das so argh nach billiger, ranziger Seife roch. Uäh. Und dann die Pflegewirkung. Pflegend war hier gar nichts. Meine Haare waren nach der Anwendung stets verklebt, verknotet, strohig, brachen ab! So viel zur Anti-Haarbruch-Geschichte. Ich weiß nicht wieso aber ich habe sie wirklich restlos aufgebraucht. Es war ein Kampf. Aber ich werde mir sicher keine Loreal-Maske mehr ins Bad stellen!

Gleich hinter der Maske rangiert übrigens das Elvital Glatt Intense Pflege Shampoo! Anti-Frizz und Feuchtigkeit? Öh? WO? Das Shampoo habe ich nach ein paar Anwendungen direkt entsorgt! Ich gebe mir stets große Mühe alles aufzubrauchen aber das war zu viel des Guten. Verklebte, fettige Haare, dieses schleimige Gefühl und aufgepolsterte Haare, die ich anschließend nicht in den Griff bekommen habe. Ne Loreal, du bist raus.


10.01.14

BEAUTY JAHRESFAVORITEN 2013 TEIL I : SKIN CARE & HAIR CARE



Hallo ihr Lieben!

Ich schließe mich still und heimlich der großen Welle der Jahresfavoriten-Posts an. In Zukunft versuche ich auch regelmäßig die Monatsfavoriten zu bestimmen. Mal sehen ob ich das durchziehen kann.
Es war gar nicht so einfach meine persönlichen Favoriten zu bestimmen, da ich gerade in der zweiten Jahreshälfte zu ganz anderen Produkten gegriffen habe, weil die anderen entweder nicht mehr für mich funktioniert haben oder ich bessere gefunden habe. Aber trotzdem muss ich sie mit aufnehmen.
Aufgrund der Masse an Produkten teile ich meine Favoriten in zwei Teile: Skincare und Haircare und später noch Make up, Nagellack und Tools. Mit aufnehmen werde ich auch noch einen kleinen Teil Flops. Es gab doch einige Produkte von denen ich total enttäuscht war!
Benutzt ihr vielleicht auch eines dieser Produkte oder habt gar ganz schlechte Erfahrungen damit gemacht?



Gesichtspflege

1. Alepposeife: Ich benutze diese Seife seit etwas über einem Jahr zum abschminken und reinigen und bin sehr zufrieden! Seit ich sie nutze ist meine Haut wesentlich besser geworden und neigt zumindest nicht mehr zu den üblen Unterlagerungen, unter denen ich lange litt. Die abgebildete Seife besteht aus reinem Olivenöl. Die für mich beste Variante besteht aus 96% Olivenöl und 4% Lorbeeröl. Die muss ich allerdings demnächst nachbestellen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist übrigens großartig. Ich habe sie bei Treibholz-direkt bestellt und nur knapp 5€ bezahlt. Damit komme ich ganze 2 Jahre hin!

2.Gesichtsbürste: Ich habe meine für ca 2. Euro bei Rossmann gekauft und nutze sie zusammen mit der Alepposeife um meine Haut wirklich rein zu bekommen. Außerdem peelt sie gleichzeitig, was ich gerne mag. Das gute Stück ist aus meiner Abschmink-Routine nicht mehr wegzudenken!

3. Balea Beauty Effect Nachtpflege mit Hyaluronsäure: Ich nutze sie seit ca. 3 Monaten und bin sehr zufrieden. Oft bin ich morgens aufgewacht und meine Haut hat im Gesicht sehr unangenehm gespannt und fühlte sich trocken an. Das Problem habe ich nun mit dieser Creme in den Griff bekommen. Außerdem lässt sie meine Rötungen und Pickel verschwinden - ich vertrage sie bestens! Mittlerweile benutze ich sie morgens UND abends.

4. Origins Drink up 10 Minute Mask: Ich habe sie mir gekauft als meine Haut zwischen Sommer und Herbst komplett verrückt gespielt hat und schlicht trocken war. Manchmal benutze ich sie als Creme oder lasse sie ganz über Nacht einwirken. Sie gibt meiner Haut einen Frische-Kik und lässt sie gesund und prall aussehen. Außerdem mindert sie auch Rötungen und riecht himmlisch nach Aprikose!

5. Synergen Peeling mit Salicylsäure: Dank der Gesichtsreinigungsbürste nutze ich nur noch relativ selten ein Peeling. Wenn es aber einmal wieder nötig ist, greife ich zu diesem. Ich vertrage es sehr gut, es trocknet meine Haut nicht aus und hilft durchaus gegen Unreinheiten.

6. Babylove leichte Gesichtscreme: Im Moment bin ich dabei sie aufzubrauchen, da ich sie nicht mehr nutze aber bis zum Sommer hin habe ich sicher 3 Tuben leer bekommen. Es war die Creme mit der ich meine Haut wieder ins Gleichgewicht gebracht habe und sie reiner geworden ist. Sie ist frei von Farb-, Konservierungsstoffen und Paraffinöl und mit einem Preis von 89 Cent ein phänomenaler Deal! Und hey, sie riecht einfach nach Baby!

7. Eucerin Sun Fluid SPF 50: Auch dieses Produkt gehört zu den Favoriten aus der ersten Jahreshälfte. Leider fing ich damit direkt an zu glänzen und sah sehr speckig aus. Auch mein Make up hielt nicht mehr gut und ab der Hälfte habe ich aufgehört es zu nutzen. Im Moment aber greife ich gern darauf zurück, da ich nun eine Foundation habe, die meine Haut wirklich bombig mattiert, ohne sichbar zu sein.

8. Regenration reichhaltige Augencreme von Rival de Loop: Meine aktuelle Augencreme habe ich euch schon in meinem letzten Favoritenpost vorgestellt und nutze sie weiterhin sehr gerne.

9. Bulgari Omnia Coral: Mein allerliebster Sommerduft! Ich wurde oft darauf angesprochen und  kann einfach nicht genug bekommen. Unbedingt dran schnuppern!



Körperpflege:

10. Fa Sensual & Oil: Ich hätte nie gedacht, dass mich mal ein Duschgel wirklich begeistern könnte aber dieses hat es mit seinem Duft und dem wirklich weichen Schaum geschafft. Diese - schon wieder fast leere - Flasche ist schon meine Dritte!

11. Shea and Care - Shea Butter Papaya: Zum ersten Mal im letzten Jahr hatte ich mit juckenden, trockenen Schienbeinen zu kämpfen. Diese Sheabutter hat als einzige zuverlässig geholfen. Demnächst werde ich sie nachbestellen, da sie nun auch leer ist. 

Haarpflege:

12. Loreal Elnett Hitzeschutz-Spray 3 Tage glatt: Es glättet meine Haare wirklich sehr gut und riecht gut. Aber Achtung! Bloß nicht da versprühen wo ihr täglich entlang lauft! Akute Rutschgefahr! Mich hat es vor meiner Kommode(wo ich es nutze) schon oft deswegen lang gelegt und ich konnte meine Schminkkommode von unten betrachten...Es hat noch einen weiteren Nachteil: Locken halten hiermit überhaupt nicht. Aber dafür habe ich jetzt die Lockenversion gekauft ;)

13.Hydrating Macadamia Oil Shampoo: Ich habe eine andere Version vor langer Zeit bei britischen Youtubern gesehen und als ich es in Amsterdam entdeckt habe, habe ich es trotz der 12€ gekauft. Ich war skeptisch, da Öl-haltige Shampoos meist nur zu verklebten Haaren führen aber das ist hier nicht der Fall! Nach der Benutzung sind meine Haare seidig-weich, glänzend und locker. Und der Duft erst...hmmmm...Ich muss mal auf die Suche gehen und schauen ob man es in Deutschland irgendwo bekommt.

14.Aiko System Repair Spülung: Aiko gehört zur Müller Eigenmarke und fällt damit in mein Beuteschema(liebe Müller). Außerdem sind alle Haarprodukte silikonfrei! Und die Spülung kostet nur 65 Cent und macht meine Haare weich und glänzend. Habe ich schon 65 Cent erwähnt? ♥