13.08.12

DIY// PERSONALISIERTE TEEBEUTEL (UND BLA)



Hallo ihr Lieben!
Die ganze letzte Woche passierte hier nicht sehr viel. Grund dafür ist ein anstehendes Shooting am Mittwoch in Hamburg. Und obwohl ich die Freundin eines Aggressive-Inliners bin, das Shooting-Thema im Groben aber unter Skateboard läuft, konnte ich natürlich nicht nein sagen das Styling zu übernehmen. Die Vorbereitung dauert diesmal ziemlich lange. So sitze ich jetzt zum Beispiel hier und hoffe, dass heute das ersehnte Paket aus Kopenhagen mit Klamotten ankommt. Es könnte mal wieder nicht knapper sein. Andererseits kann ich mir auch eine schlimmere Arbeit vorstellen als mir die von den Agenturen vorgeschlagenen Male-Models anzugucken.

Wie dem auch sei. Ich habe wieder ein kleines DIY für euch: personalisierte Teebeutel oder Tee- je nachdem. Die habe ich für meinen Dad zum Geburtstag gemacht. Im Ernst, der Mann wünscht sich nie etwas und die Technik die er toll findet kauft er selbst. Ich stehe also mindestens 4 Mal im Jahr(Ostern, Vatertag, Geburtstag, Weihnachten) vor dem großen Geschenkerätsel. Meine Schwester und ich haben uns zwar noch ein Geschenk überlegt aber das kam bis heute leider nicht an, deswegen kann ich es nicht verraten. Um nicht ganz ohne dazustehen habe ich also für den lieben Teetrinker noch diese Teebeutel gemacht. Mein Freund fands doof aber mein Vater hat sich total gefreut.




Als Figuren habe ich Schnauzer, ein "R" für seinen Namen, Wolken und geometrische Formen als Vorlage benutzt. Den Tee trinke ich selbst sehr gern- ist ein loser Kräutertee.
Man braucht auch wirklich nicht viel für dieses DIY-Projekt:
-losen Tee nach Wahl
-Teebeutel(Drogerie)
-Garn
-Washitape oder Tonpapier etc. für die Bändchenanhänger(haben die einen besonderen Namen?)
-ausgeschnittene Papierschablonen
-Nerven, Geduld und ein wenig Näherfahrung
Nerven und Geduld deshalb, weil es definitiv eine fisselige, langwierige Arbeit ist und genäht haben sollte man auch schon. Ich habe zwei Teebeutel übereinander gelegt, denn einer reißt ein. Dann habe ich einfach die Papierschablonen darauf gelegt und drum herum gesteppt. Natürlich muss eine Öffnung für den Tee bleiben, die die Breite eines Teelöffels haben sollte. Am Ende füllt ihr Tee in die oberste Schicht der zwei zusammen genähten Teebeutel, damit man die Blüten und Blätter noch halbwegs erkennt. Dann näht ihr die Öffnung zu und schneidet den restlichen Faden bei ca 10 cm ab - verknoten, Wimpel dran- Fertig! Die Verpackung habe ich auch selbst gebastelt, bestempelt und mit Washitape verziert. Die kann man natürlich noch richtig toll verzieren oder tolles Papier benutzen aber dafür blieb mir nicht mehr genug Zeit.
(Das Kuchenrezept bekommt ihr diese Woche auch noch ♥ )

Kommentare:

  1. Super Idee. Werde ich in der Weihnachtszeit auch mal umsetzen :)

    AntwortenLöschen
  2. die Teebeutel - ein Traum! Freu mich schon auf die Shooting-Ergebnisse, ich posiere ja auch gern mit Skateboards! :)

    Heartbeats from Vienna Wedekind

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Idee große Klasse :) Muss ich mir merken!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. ich hab mich grad sehr in deinen blog verliebt :D

    AntwortenLöschen
  5. eine super idee, muss ich mir merken...
    Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust...

    meretrose.blogspot.de

    Derya

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Idee und schnell gemacht. Das muss ich gleich mal im Hinterkopf behalten.

    Viele Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
  7. Ich find ne tolle Idee. Muss ich auch unbedingt mal machen, da kenne ich auch so ein paar Leute, die sich darüber freuen würden.
    Habs gleich mal gepinnt! ;-)
    Toller Blog!
    Grüße vom lauwarmen Teetropfen

    AntwortenLöschen
  8. Ich hatte mir die Idee gemerkt & das ganze jetzt mit weihnachtlichen Motiven (versch. Sterne, Herzen, Glocken, Tannenbäume, Kerzen) umgesetzt für meine Mama zum Geburtstag und die Arbeit hat sich richtig gelohnt, sie war soo begeistert! Werd ich wahrscheinlich noch einer freundin zu weihnachten machen, also vieelen dank für die tolle idee!! :)

    AntwortenLöschen
  9. bei mir hat übrigens eine schicht teebeutel gereicht, nur wenn die beutel zu klein & damit incl. Tee zu prall gefüllt waren, ist der beutel unterm füßchen eingerissen & ich durfte nochmal von neuem anfangen :D

    AntwortenLöschen