22.05.12

GENÄHT // MINTFARBENE BOYFRIEND JEANS


Achtung, ungebügelt!
Ich bin nicht sicher wo ich den Denim dafür gekauft hatte. In jedem Fall lagerte der Stoff schon seit 2 Jahren bei mir und war, soweit ich mich erinnere, irgendein Restbestand einer großen Firma. Pepe Jeans, Boss? Egal.
Es hat Spaß gemacht die Hose zu nähen und den Schnitt dafür zu erstellen. Das einzig Negative: Die Hose leiert beim tragen extrem aus und ich kann sie wegen der seitlichen Nieten nicht wirklich enger nähen. Und obwohl ich die Saumweite bei meiner Lieblings-Jeans gemessen und übertragen habe, ist die Saumweite an meiner Hose größer. Ein Phänomen das vermutlich viele Nähtanten kennen. Manchmal kommt man gegen die Eigenheiten von Schnitt und Nähmaschine nicht an, ganz egal wie viel Erfahrung man mitbringt oder wie sorgfältig gearbeitet wird. Stoffe und Schnitte machen manchmal schlicht was sie wollen, obwohl im Vorfeld alle Konstruktionen perfekt saßen. Macht aber nichts, ich trage die Jeans trotzdem gerne und reiche sicher bald ein Outfit-Foto nach.

Kommentare:

  1. die hose sieht super verarbeitet aus!
    tolles stück hast du da genäht! :)
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Meine güte, die sieht wunderbar aus! Da muss ich noch lange üben bis ich mit jeans stoff so schöne nähte hinkriege... Und ja, bitte outfit-foto!

    AntwortenLöschen
  3. Meine Fresse (sorry), du nähst deine eigenen Jeans?? Der Neid hat mir grad einen Finger abgebissen!
    Ich brauch unbedingt ein Teil von dir, spare schon fleissig!

    Heartbeats from Vienna Wedekind
    WIN fancy sunglasses

    AntwortenLöschen
  4. Die Jeans sieht fantastisch aus...ich wünschte ich könnte auch besser nähen :(

    AntwortenLöschen